Detail



Ernährung und Lebensstil vor und in der Schwangerschaft

27.09.2018

Das Netzwerk Gesund ins Leben hat seine Handlungsempfehlungen aktualisiert.

Entstanden ist eine Beratungsgrundlage für alle Berufsgruppen, die Frauen mit Kinderwunsch oder werdende Eltern betreuen und informieren.

„Bei Prävention gilt: je früher sie ansetzt, desto besser“, erklärt Prof. Dr. Dr. Berthold Koletzko, Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. und Sprecher des wissenschaftlichen Beirats von Gesund ins Leben. „Neben der Genetik spielen äußere Einflüsse eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Übergewicht und bestimmten Erkrankungen. Dabei gelten die ersten 1.000 Tage ab der Empfängnis als besonders sensitives Zeitfenster und bereits vor der Schwangerschaft lassen sich Weichen in Richtung Gesundheit stellen.“

Die Handlungsempfehlungen bieten Infos z.B. zu folgenden Themen:

  • Welche Vitamine und Mineralstoffe sind als Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft sinnvoll?
  • Vegan essen: Was müssen Schwangere (in spe) darüber wissen?
  • Wieviel sollen sich werdende Mütter bewegen?
  • Bei Kinderwunsch: Was ist mit Blick auf Folsäure-Versorgung, Impfungen, Zahngesundheit zu beachten?

Die Publikation können Sie kostenfrei abrufen unter www.gesund-ins-leben.de/inhalt/handlungsempfehlungen-29378.html